Headerbild

Feldenkrais trifft Tango Argentino

Wilfried Persch . Susanne & Amir

17. & 18.6.

Beweglich & fließend tanzen
Leichtigkeit & Stabilität

3. Samstag - Che Papusa Oí

Dj Rafael Romano

Samstag 17.6.

12:00 - 17:00

Feldenkrais und Tango in den benannten Themenbereichen bis ca. 13:30 h, 45 Minuten Pause, in welcher wir beim Brunch im Arkadas teilnehmen können. Ab 14:15 h wieder Feldenkrais und Tango bis 17:00h. Auch zwischendurch sind kleine Pausen vorgesehen.

Sontag 18.6.

11:00 - 16:00

Austausch zum Vortag, dann Feldenkrais u. Tango aus den Themenbereichen. In der folgenden Pause ( 45 Min. ) können wir wieder im Arkadas brunchen. Selbstverständlich kann man die Pausen auch im Tangoraum verbringen und sich selbst etwas zum Essen mitbringen. Nach der Pause geht es weiter mit Feldenkrais und Tango.

Die Gebühr für das Wochenende mit insgesamt kombinierten 10 Unterrichtsstunden aus Feldenkrais und Tango belaufen sich auf 150,- € . Ggf. ist auch eine Belegung des Workshops nur für einen Tag möglich.

Auch Einzelpersonen können, nach Rücksprache zur Koordination für Tanzpaare, teilnehmen. Es sind keine Vorerfahrungen zur Feldenkraismethode notwendig aber Grundkenntnisse in Tango Argentino erwünscht.

Wir bitten um eine Anzahlung von 75,- € auf folgendes Konto:

Helalat & Helalat GbR,

IBAN: DE 04 5205 0353 1014 0174 02

Verwendungszweck: Tango & Feldenkrais

Der Workshop findet ab 10 angemeldeten Personen statt. Wir behalten uns vor, bei einer geringeren Anmeldezahl, den Kurs abzusagen und die Anzahlung zu erstatten.

Die Vita, Kontakt-und Anmeldeadressen der Unterrichtenden sind in:

www.tango-querido.de und

www.feldenkrais-wpersch.de nachzulesen.

Die Feldenkraismethode, benannt nach ihrem Erfinder Dr. Moshe Feldenkrais (1904-1984), basiert auf der neurophysiologischen Bewegungslernentwicklung von Menschen. Mit ihr erforscht man spielerisch Bewegungsmuster, ganz ähnlich wie kleine Kinder ihre Motorik entwickeln. Dadurch werden uns unsere Bewegungsabläufe bewusster und somit klarer, effektiver und auch geschmeidiger.

Das machen wir uns auch für das Tango-Tanzen zu Nutze: die Feldenkraismethode ermöglicht ein Kennenlernen der eigenen meist unbewussten Bewegungsstrukturen. Das schafft die Voraussetzung für die Tanzenden ihre Aufrichtung, die Verbindung zum Boden, den Kontakt zum Körper des Partners, der Partnerin zu variieren und dadurch zu einem eleganten, harmonischen Stil zu finden. Damit einhergehend können körperliche Beschwerden wie Rücken-, Schulter-, oder Fußschmerzen deutliche Besserung erfahren.

In unserem Workshop werden die Erkenntnisse und Erfahrungen aus den Feldenkraislektionen unmittelbar in die Tanzsequenzen übernommen und können in ihrer Effizienz sogleich ausprobiert werden.

Unsere Themen werden sein:

- die Fußbewegung und ihre Auswirkungen auf den ganzen Bewegungsapparat,

- Flexibilität der Beckenstellung für eine angenehmere Organisation der Aufrichtung und stabile Seiten – und Mittelachse für den Tanz,

- die Beziehung zwischen Becken, Wirbelsäule und Schultergürtel / Armbereich in Rotationsbewegungen für eine entspannte Tanzhaltung.

Die speziell ausgewählten Feldenkrais- Lektionen werden meist liegend auf dem Boden oder auch im Sitzen unterrichtet. Dazu sind warme, bequeme Kleidung sowie eine Unterlage (z.B. Yoga- oder ISO-Matte) und eine Wolldecke, warme Socken und ggf. eine Unterlage für den Kopf sinnvoll.

Manchmal ist es aufgrund individueller Bedürfnisse erforderlich, die Unterrichtsinhalte vertiefend zu ergänzen oder zu verändern.